Skip to main content

Herzlich willkommen im Fuss- und Wund-Zentrum.

Wir sind ein Kompetenzzentrum für vernetzte Dienstleistungen rund um Wunden und um den Fuss und wir sind eine private Spitex-Organisation. Wir arbeiten mit Ihrem Haus- oder Spezialarzt, ihren Therapeuten und unseren Podologie-Kooperationspartnern zusammen. Unsere Leistungen der Wundbehandlungen werden nach der Krankenpflegeleistungsverordnung (KVG Art.7) verrechnet und von den Krankenkassen übernommen.

Der optimalen gesundheitlichen Versorgung und Betreuung von Menschen mit akut- und sogenannt chronischen Wunden haben wir uns verschrieben. Dabei ist unser primäres Ziel die bestmögliche Wiederherstellung einer normalen Funktion, die Schmerzbehandlung, die Reduktion des Infektionsrisikos und die Prävention eines Wundrezidivs.

Sie haben schlecht heilende Wunden, Operationswunden, Fuss-Wunden oder Schrunden die Ihnen Probleme bereiten?

Durch professionelles Wundmanagement können viele Wunden zum Wundverschluss und zur Abheilung gebracht werden. Unsere qualifizierten Pflegefachpersonen arbeiten nach den neusten Erkenntnissen und Empfehlungen in der der Wundversorgung. Sie gewährleisten eine phasengerechte Wundversorgung bei akut und sogenannt chronischen Wunden unter Einbezug der Patientenfaktoren. Ein grosses Anliegen ist zudem die persönliche Beratung bezüglich Selbstbehandlungsmöglichkeiten und präventiver Vorsorge.

Das Wundfachteam setzt sich aus diplomierten Pflegefachfrauen HF zusammen, welche über Zusatzausbildungen verfügen. Ständige Weiterbildungen bezüglich Wundbehandlung verschiedener Wundarten und interdisziplinären Zusammenarbeit ist für unser Team selbstverständlich. Eine weitere Kernaufgabe von uns ist die Nachbetreuung nach Fusspflege beim Diabetiker oder Kunden mit erhöhtem Risiko für Komplikationen. Wir arbeiten mit den unten aufgeführten Podologiepartner zusammen.

Wir verstehen uns als Ergänzung zu den bestehenden Institutionen. Es ist uns wichtig, dass bei Kunden mit erhöhtem Risiko für Komplikationen keine Schnittstellen sondern Kooperationen entstehen. Im Zentrum steht für uns aus diesem Grunde die optimale, kompetente und ganzheitliche Weiterbetreuung des Kunden. Aus diesem Grunde betreuen wir in Zusammenarbeit und Absprache mit den Hausärzten die Wunden in den Praxen unserer Kooperationspartner oder zu Hause. Wir beraten auch andere Dienstleister wie Alters- oder Pflegeheime bei komplexen Wunden.

    Unser Team setzt sich aus den folgenden Personen zusammen.

    Das Fachteam ist in der Lage verschiedenste Wundtypen nach den neusten Erkenntnissen und Vorgaben der Schweizerischen Wundbehandlungsgesellschaft zu behandeln.
    Unser Fachwissen erweitern wir laufend durch regelmässige Weiterbildungen und Teilnahme an in- und ausländischen Wund-Kongressen. Die langjährigen erfahrenen Wundexperten sind selber in der Aus- und Weiterbildung zum Thema Wundbehandlung tätig.

    Unser Team setzt sich aus den folgenden Personen zusammen:

    • Bernadette Reeves, dipl. Pflegefachfrau HF, NSD Pflege, Gesundheitsförderung und Prävention
    • Carla Hufschmid, dipl. Pflegefachfrau DN II HF
    • Maya Stieger, dipl. Pflegefachfrau HF, NSD Intensivpflege HF, dipl. Wundexpertin SAfW
    • Bernadette Müller, dipl. Pflegefachfrau HF, dipl. Wundexpertin SAfW
    • und unseren Podologie-Kooperationspatner

    Sie haben Diabetes? Wie ist Ihr Fussrisiko? Wir untersuchen ihre Füsse.

    Zur Risikoabschätzung des diabetischen Fuss-Syndroms (DFS) ist die Kenntnis des multifaktoriellen Geschehens für die Entstehung und Abheilung dieses komplexen Krankheitsbildes unverzichtbar. Eine Risikoabschätzung sollte vor Beginn der Behandlung erfolgen, dann aber auch regelmässig alle 6 bis 12 Monate überprüft werden, weil dadurch das Ausmas des Risikos abgeschätz werden kann. Die grössten Bedrohungen sind Infektionen, die zu Minor- oder gar Majoramputation führen können.

    Es ist nicht ausreichend, nur einen der Faktoren in der Behandlung zu berücksichtigen, sondern es gilt in einem Behandlungspfad rechtzeitig und konsequent eine Vielzahl von Massnahmen umzusetzen und sich regelmässig zu vergewissern, ob bei Stagnation des Heilverlaufes die bisherigen Massnahmen angemessen, noch hinreichend wirksam sind und in ihrem Umfang ergänzt werden müssen.

    Wir beginnen ab September mit systematischen Fussuntersuchungen. Bald erfahren Sie hier mehr.

    Diese Betriebe sind Kooperationspatner für Fusspflege beim Diabetiker.

    Diabetiker mit Wohnsitz im Kanton Bern, haben hier die Möglichkeit Podologie zu einem reduzierten Tarif zu erhalten, der Rest wird von den Krankenversicherern vergütet:

    So erreichen Sie uns:

    Telefonische Anmeldungen: 031 368 15 15
    Wir bitten Sie die Termine telefonisch abzumachen

    Email: info(at)fuss-und-wund-zentrum.ch

     

    Anschrift:

    Fuss- und Wund-Zentrum AG
    Wendschatzstrasse 12
    3006 Bern